Sie sind hier:

11 Top-Serien aus 2020:
Die besten Hotels nahe den Drehorten

Emotion_TV-Fernbedienung

Ihr kennt es sicher auch: Ihr schaut eine Serie, die euch begeistert und fesselt, und wünscht euch plötzlich nichts mehr, als in deren Welt eintauchen zu können. Da kann es schnell passieren, dass der entspannte Fernsehabend zum sehnsuchtsvollen Fernwehabend wird. Um dieses Fernweh stillen zu können, haben wir euch Drehorte von aktuellen Top-Serien herausgesucht, die nur darauf warten, von ihren Fans besucht zu werden. Begebt euch auf die Spuren eurer Lieblingscharaktere und entdeckt dabei die Welt!


01

Emily in Paris

Paris
Paris

Die junge Frau Emily kommt wegen eines Jobangebots aus dem Mittleren Westen der USA nach Paris. Außer eines kleinen Kulturschocks hält die Stadt der Liebe noch andere Überraschungen für sie bereit. Neben den weltbekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt haben Serienfans in Paris die Möglichkeit, die romantischen Drehorte der Serie zu besuchen. Die Außenszenen entstanden nämlich an Originalschauplätzen und so könnt ihr Emily durch die französische Hauptstadt folgen. 

Pantheon - Paris

Emilys Wohnung befindet sich beispielsweise in einem für Paris typischen Haus am Place de l'Estrapade und genau wie die Hauptperson der Serie könnt ihr euer Pain au Chocolat in der Bäckerei „Boulangerie Moderne“ um die Ecke genießen. Wenn ihr vom Sightseeing erschöpft seid, stärkt ihr euch einfach in Gabriels Restaurant, das in Wirklichkeit „Terra Nerra“ heißt. All diese Drehorte befinden sich im herrlichen Studentenviertel Quartier Latin, in welchem übrigens auch das Panthéon zu finden ist.

In der Nähe des Panthéon übernachtet ihr stilecht und romantisch im Hôtel Les Dames du Panthéon. Das 4-Sterne-Hotel besticht vor allem durch die gute Lage und den hohen Standard hinsichtlich Service und Leistungen. Von vielen Zimmern aus habt ihr eine tolle Aussicht von einem klassischen französischen Balkon.


Stadttour mit Emily
Ihr könnt sogar einen ganzen Städtetrip nach Paris auf den Spuren der Serie planen. Dabei besucht ihr das Quartier Latin, Montmartre sowie das erste Arrondissement und begebt euch dort auf die Suche nach den Drehorten.
02

The Crown

London und Umgebung
Big Ben - London

Wer in das royale Leben der britischen Königsfamilie in der vierten Staffel von „The Crown“ eintauchen möchte, sollte unbedingt nach London reisen. Obwohl in einigen bedeutenden Gebäude wie Buckingham Palace, Kensington Palace oder St. Paul’s Cathedral nicht gedreht werden durfte, könnt ihr diese Handlungsorte natürlich bei einem London-Besuch ausgiebig erkunden. 

Vor den Toren Londons entdeckt ihr mit Harefield Grove in Hillingdon und Brocket Hall in Hatfield die idyllischen Drehorte, die in der Serie Kensington Palace darstellten. Für Außenaufnahmen des Buckingham Palace stand hingegen das prächtige Old Royal Naval College im Londoner Stadtteil Greenwich Pate. Die Innenaufnahmen der königlichen Residenz wurden unter anderem im Londoner Lancaster House und Wrotham Park in der Gemeinde South Mimms gefilmt. Beide Gebäude können zeitweise besichtigt werden. Euren royalen Städtetrip nach London verbringt ihr natürlich in einem Hotel, das selbst schon Drehort für mehrere Filme und Serien war – im stylishen Town Hall Hotel & Apartments fühlt ihr euch wie ein Filmstar!


Gut zu wissen
Im neoklassizistischen Lancaster House wurden nicht nur Teile von „The Crown“ gedreht, auch Szenen der britischen Kult-Serie „Downton Abbey“ entstanden hier.
03

Dark

Brandenburg und Berlin
Eifel & Westerwald

„Dark“ handelt von vier Familien in der fiktiven Kleinstadt Winden. Als zwei Kinder verschwinden, fängt die heile Welt an, zu bröckeln und durch Zeitreisen kommen die Geheimnisse mehrerer Generationen ans Licht. Auch wenn die letzte Staffel der faszinierenden Mystery-Serie „Dark“ bereits 2020 veröffentlicht wurde, habt ihr noch immer die Möglichkeit, Winden zu erkunden. Das Beste dabei ist, dass ihr dafür nicht weit reisen müsst, denn viele Drehorte von „Dark“ befinden sich in Brandenburg und Berlin

Die stillgelegten Gleise, die immer wieder in der Serie auftauchen, verlaufen durch den Düppeler Forst im Südwesten Berlins und verströmen besonders an nebeligen Tagen eine verwunschene Stimmung. Im nahegelegenen Saarmunder Wald wurde der Höhleneingang, das Zeitportal der Serie, in einer markanten Senke am Fontane-Wanderweg errichtet. Zwar ist die Kulisse nicht mehr vorhanden, echte Spürnasen können die Stelle jedoch ausfindig machen.

Stahnsdorf Kirche - Berlin

Als Windener Friedhof wurde der Südwestkirchhof Stahnsdorf außerhalb der Stadtgrenzen Berlins genutzt. Dort ist auch die geheimnisvolle Holzkirche zu finden. Der Friedhof aus dem Jahr 1909 ist übrigens einer der zehn größten der Welt und rangiert deutschlandweit hinsichtlich seiner Fläche an zweiter Stelle. In den 1920er und 1930er Jahren fanden auf dem Südwestfriedhof viele Prominente aus Wissenschaft, Technik, Kultur und Politik ihre letzte Ruhestätte. Der Waldfriedhof beeindruckt nicht nur durch seine architektonischen sehenswerten Grabmäler, sondern auch landschaftlich.

Sogar das Hotel von Regina Tiedemann existiert wirklich: Die Außenaufnahmen wurden am Schloss Lanke gedreht, welches heute Ferienwohnungen beherbergt. Die Innenaufnahmen zeigen hingegen das luxuriöse Schlosshotel Berlin by Patrick Hellmann im Stadtteil Grunewald. Hier könnt ihr einen exklusiven und ruhigen Aufenthalt genießen. 


Für Kunstinteressierte
Das Gemälde, das in Adams Arbeitszimmer hängt, ist „Der Höllensturz der Verdammten“ von Peter Paul Rubens. Das Werk aus der Zeit um 1620, das von der Band „Parkway Drive“ auch schon als Albumcover verwendet wurde, kann in der Alten Pinakothek in München besichtigt werden.
04

Barbaren

Budapest und umliegende Waldgebiete
Parlament - Budapest

Auch wenn die Netflix-Produktion „Barbaren“ im sagenumwobenen Teutoburger Wald im Nordwesten Deutschlands spielen soll, wurde die historische Action-Serie in und um Budapest gedreht. Somit lässt sich ein Städtetrip in die sehenswerte ungarische Hauptstadt wunderbar mit einer Reise in die wilde Vorgeschichte Germaniens verknüpfen. So vermitteln etwa die urwüchsigen Waldgebiete des Duna-Ipoly-Nationalparks einen guten Eindruck von den Außensets der Erfolgsserie. Auch der Normafa-Park im Westen der Großstadt verzaubert Besucher mit seinem dichten Wald und tollen Ausblicken. 

Da Budapest bei Filmemachern seit einigen Jahren sehr beliebt ist, gehört es zu den wichtigsten Filmproduktionsstätten Europas. So solltet ihr unbedingt auch einen Besuch im Korda Filmpark vor den Toren der Stadt einplanen. Hier erfahrt ihr, wie Serien und Filme entstehen, und könnt Special Effects selbst ausprobieren. Die Nacht verbringt ihr im urban-hippen T62 Hotel, das sich in einem wunderschönen historischen Gebäude direkt im Stadtzentrum befindet.

Weitere Serien und Filme, die in Budapest entstanden:

  • The Witcher
  • The Alienist
  • The Last Kingdom
  • The Martian
  • Atomic Blonde
  • Mission: Impossible – Ghost Protocol
05

Haus des Geldes

Madrid
Madrid

Es regnet Geld: Unzählige Geldscheine fallen vom Himmel und sorgen für Chaos in der Innenstadt von Madrid. Die ikonische Szene aus der dritten Staffel der spanischen Heist-Serie „Haus des Geldes“ entstand auf der Plaza del Callao. Der Platz liegt zentral zwischen den Sightseeing-Highlights Plaza de España und Museo del Prado. In Madrid lassen sich auch die spanische Banknotendruckerei sowie die Bank von Spanien erkunden. Beide Gebäude wurden in der Serie jedoch aus Sicherheitsgründen durch andere Bauwerke dargestellt: Während das Hauptgebäude des Nationalen Rats der Wissenschaften zur Banknotendruckerei wurde, entstanden die Außenaufnahmen der Bank von Spanien vor dem Infrastruktur- und Verkehrsministerium.

Ihr wollt selbst Teil eines Coups wie in der Serie werden? Kein Problem, in der La Casa de Papel Experience „überfallt“ ihr für 60 Minuten das prächtige Bauwerk Casa de las Alhajas. Wer nach einem Tag ganz im Zeichen von „Haus des Geldes“ von Filmkunst nicht genug bekommt, muss im Hotel DormirDCine unterkommen. Die Designs der Zimmer des modernen City-Hotels sind von verschiedenen Filmen inspiriert und kein Raum gleicht dem anderen! 


La Casa de Toledo
Das Landhaus Casa de Toledo, in dem der Überfall der ersten beiden Staffeln geplant wird, ist die Finca El Gasco einige Kilometer nordwestlich von Madrid. Das Gebäude kann für Veranstaltungen gemietet werden.
06

Das Damengambit

Berlin
Bode Museum - Berlin

Vor der Serie „Das Damengambit“ hätte wohl kaum jemand gedacht, dass Schach so fesselnd sein kann. Das Drama um die junge Beth löste weltweit einen regelrechten Schach-Boom aus. Ein großer Teil der Serie wurde in Berlin gedreht, wofür die deutsche Hauptstadt in die Rolle zahlreicher Städte schlüpfte. Dort checken Film- und Serienfans vor der Weltreise durch die Stadt im Motel One Berlin-Upper West  gegenüber des legendären Kinos Zoo Palast ein. Das Design-Konzept des Hotels orientiert sich am Motto Film und im hauseigenen Kino werden sogar Filmklassiker gezeigt. Nach dem Einchecken geht das City-Hopping dann los.

In Cincinnati nimmt Beth an einem großen Schachturnier teil. Das Rathaus Spandau wurde dafür zur Hotellobby umfunktioniert und auch den geschichtsträchtigen Meistersaal in Kreuzberg werden Fans der Serie wiedererkennen. Las Vegas befindet sich hingegen im Palais am Funkturm, das für die Dreharbeiten mit Palmen ausgestattet wurde. Das Restaurant und Café in Paris wurde dann im prunkvoll-verspielten Foyer des bedeutenden Bode-Museums eingerichtet. Zu guter Letzt geht es für euch nach Moskau, das nur einen Katzensprung von Paris entfernt ist: Der Friedrichshainer Teil der Karl-Marx-Allee, der im Stil des Sozialistischen Klassizismus errichtet wurde, diente nämlich als Kulisse für die russische Hauptstadt. 


Filmpark Babelsberg
In Potsdam befindet sich der Filmpark Babelsberg. Dort erleben Besucher zahlreiche Highlights, die von Ausstellungen über Führungen durch Sets bis hin zu spektakulären Shows reichen. Das benachbarte Studio Babelsberg ist das größte Filmstudio Europas sowie das älteste Großatelier-Filmstudio der Welt.
07

The Wilds

Neuseelands Nordinsel
Piha Beach - Neuseeland

Eine Gruppe von Teenagerinnen überlebt den Absturz eines Flugzeugs und strandet auf einer einsamen Insel – das ist die Ausgangssituation der Amazon-Eigenproduktion „The Wilds“. Glücklicherweise geraten einsame Inseln in Filmen und Serien immer recht, nun ja, idyllisch. Wer die Serie schaut, träumt sich sofort an unberührte Strände, wie sie über den Bildschirm flimmern. „The Wilds“ wurde größtenteils auf Neuseelands Nordinsel gedreht, die meisten Szenen entstanden dabei an verschiedenen Stränden, die allesamt bequem mit dem Mietwagen von Auckland aus erreichbar sind. 

Der Muriwai Beach begeistert mit seinem Blowhole und einer großen Tölpelkolonie vor allem Naturfreunde, ein Teil des Strandes ist ein ausgeschriebenes Naturschutzgebiet. Toll sind auch die Strände Kariotahi Beach und Bethells Beach, welche einen traumhaften Sonnenuntergang zu bieten haben. Highlight der Drehorte ist jedoch der von grün überwucherten Klippen umrahmte Piha Beach, der zu den schönsten Stränden Neuseelands sowie zu den Surfhotspots des Landes gehört. In dessen Nähe befindet sich das idyllisch gelegene Piha Beachstay – Hostel, von dem aus großartige Touren durch die umliegende Natur möglich sind.


Gut zu wissen
Aufgrund des vulkanischen Ursprungs ist der Sand der Strände, an denen „The Wilds“ gedreht wurde, größtenteils schwarz. Doch nicht nur das: Nehmt ihr einen Magnet mit zum Strand, werdet ihr bemerken, dass der Sand auch eisenhaltig ist.
08

Curon

Graun im Vinschgau (Curon Venosta)
Graun - Südtirol

Der alte Kirchturm von Graun, der aus dem Reschensee ragt, ist wahrlich prädestiniert, um eine wichtige Rolle in einer Horror- und Mystery-Serie zu spielen. In der italienischen Produktion „Curon“ wird eine gruselig-düstere Geschichte rund um das Wahrzeichen der kleinen Südtiroler Gemeinde erzählt, die einige historische Aspekte miteinbezieht. Das alte Graun wurde im Jahr 1950 zu Gunsten der Flutung des Reschensees fast vollständig zerstört. Nur der Kirchturm aus dem 14. Jahrhundert blieb dabei aus Denkmalschutzgründen erhalten.

Besonders bei schönem Wetter ist der Kirchturm im Reschensee ein wahrer Touristenmagnet und bietet ein idyllisches Bild. Sobald es aber dunkel wird oder es wolkig, kühl und neblig ist, lässt sich die düstere Atmosphäre der Serie wunderbar erleben. Graun ist sowohl im Sommer als auch im Winter ein tolles Urlaubsziel – sowohl Wander- als auch Skigebiete liegen in der Nähe. Im traditionell-modernen Aktiv- und Wellnesshotel Traube Post lässt es sich nach einem aktiven Tag auf den Wanderwegen und Skipisten in und um Graun wunderbar im Spa-Bereich entspannen.

Weitere Highlights eures Urlaub in Graun:

  • Sternwarte Maseben
  • Palmort
  • Skigebiet Schöneben
  • Rojental
09

Dracula

Burg Orava und Banská Štiavnica
Slowakei

Der Vampir Dracula aus Bram Stokers gleichnamigem Roman beflügelt seit 1897 die Fantasie der Menschen. Kein Wunder, dass der durstige Graf aus Transsylvanien schon häufig in Fernsehen und Kino zu sehen war. Seit Anfang 2020 ist „Dracula“ als Miniserie von den Machern von „Sherlock“ abrufbar. Diese wurde unter anderem in der Slowakei gedreht. So schlüpfte die malerische Burg Orava in die Rolle des Schlosses von Graf Dracula – bereits 1922 wurde hier übrigens Friedrich Wilhelm Murnaus „Nosferatu“ gedreht. Reisenden stehen die Tore der Burg zur Besichtigung offen, auch die Teilnahme an den spannenden Führungen durch den Komplex ist empfehlenswert. 

Das Kloster, in dem Jonathan Harker nach seiner Flucht aus dem Schloss des Vampirs unterkommt, befindet sich in Wirklichkeit in der alten Bergstadt Banská Štiavnica. Die Dreharbeiten für die Außenaufnahmen des Klosters fanden im dortigen Alten Schloss statt. Dieses war ursprünglich eine Kirche, die zur Festung umgebaut wurde. Auch das Schloss lässt sich heute besichtigen, zudem ist es Sitz des Slowakischen Bergwerkmuseums. Nach einem ereignisreichen Tag auf den Spuren Draculas begebt ihr euch in der rustikalen Penzion Cosmopolitan II. zur Ruhe. Diese liegt nur wenige Schritte vom historischen Zentrum des UNESCO-Welterbes Banská Štiavnica entfernt.


„Dracula“ in England
Weitere Szenen der wohlig-gruseligen Serie wurden in England gedreht. Die Drehorte dort umfassen den Friedhof Caversham Cemetery bei Reading sowie die Ruine von Whitby Abbey und Cholmley House in Whitby.
10

Dash & Lily

New York City
New York City

Die romantisch-witzige Geschichte von “Dash & Lily” spielt im winterlichen New York und sorgt selbst bei den größten Weihnachtsmuffeln sofort für Weihnachtsstimmung. Gedreht wurde an zahlreichen Originalschauplätzen, die sich zu einem großen Teil im hippen East Village befinden. Die Geschichte beginnt im legendären Strand Bookstore, der eine zentrale Rolle in der Serie einnimmt. Anschließend stärkt ihr euch wie Dash bei „Two Boots“ mit leckerer Pizza, bevor ihr die eindrucksvolle Grand Central Station besucht. 

Solltet ihr New York in der Vorweihnachtszeit besuchen, dürft ihr das Wohnviertel Dyker Heights in Brooklyn nicht verpassen. Die verrückte Weihnachtsdekoration aus der Serie könnt ihr dort nämlich wirklich bestaunen. Sogar die Morgan Library & Museum, in der sehr selten Dreharbeiten stattfinden, öffnete für Szenen von „Dash & Lily“ ihre Türen für das Filmteam. Übernachten könnt ihr in New York natürlich im luxuriösen Plaza-Hotel, das Handlungsort von „Kevin – Allein in New York“ war. Wenn es etwas günstiger sein soll, empfiehlt sich das historische Wall Street Inn, das direkt im Finanzviertel liegt und mit seiner eleganten Atmosphäre überzeugt.


Fun Fact
Mehr als 37 Kilometer lang sind die Buchrücken aller Bücher, die im Strand Bookstore verkauft werden, wenn sie hintereinander aufgereiht würden.
11

Gentefied

Los Angeles
Los Angeles

In „Gentefied“ wird den Zuschauern ein Los Angeles gezeigt, das sie so wohl noch nie gesehen haben. Abseits vom Glamour Hollywoods und den Bodybuildern von Venice Beach dreht sich die Dramedy-Serie um das Leben in Boyle Heights, einem mehrheitlich von Latinos bewohnten Viertel. Um das Endprodukt so realitätsnah wie möglich gestalten zu können, wurden viele Szenen direkt in Boyle Heights sowie in benachbarten Stadtbezirken gedreht. Beispielsweise dienten die Mariachi Plaza und der mexikanische Supermarkt El Mercado de Los Angeles als Drehorte. Im angrenzenden Lincoln Heights wurde hingegen auf dem Gelände des Kulturzentrums Plaza de la Raza gedreht.

Es ist eine extrem bereichernde Erfahrung, wenn ihr euch auf die Spuren von „Gentefied“ begebt und ein komplett anderes L.A. entdeckt. Hier wird häufig Spanisch gesprochen und Street Art sowie Straßenverkäufe lockern das recht gleichförmige Straßenbild auf. Zudem gibt es köstliches mexikanisches Essen zu genießen. In der Nähe von Boyle Heights befindet sich das Hotel Super 8 by Wyndham Los Angeles Downtown. Von dort aus kommt ihr mit dem Mietwagen auch bequem nach Downtown Los Angeles und Hollywood. Chinatown und Little Tokyo könnt ihr sogar zu Fuß erreichen.

Aus Film und Fernsehen bekannte Hotels in LA:

Ob Berliner Friedhof, Metropole in Kalifornien oder Strände in Neuseeland – spektakuläre Seriendrehorte gibt es überall auf der Welt zu entdecken. Stillt euer Fernseh-Fernweh vor eurer Haustür oder plant gleich eine ganze Reise auf den Spuren eurer Lieblingsserie, dabei könnt ihr sogar in berühmten Filmhotels übernachten.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Tom Wilde

In einem meiner Lieblingslieder heißt es "In my head I am already gone" – Diese Textzeile trifft meinen Bezug zum Reisen ziemlich genau. Wann immer ein Urlaub geplant ist, denke ich schon lange vorher an nichts anderes und freue mich auf die Reise, wie ein Kind sich auf Weihnachten freut. Dabei ist es ganz egal, wie weit mich der nächste Trip von Zuhause fortbringen wird. Mit dieser Begeisterung möchte ich die Leser meiner Texte anstecken.